Das WIN-System stellt ein weiteres Lingualtechnik-System in unserer Praxis dar, das wie die Incognito™-Brackets von Prof. Dr. Wiechmann entwickelt wurde und seit 2013 auf dem Markt ist. Die WIN-Brackets werden ebenfalls individuell für jeden Zahn gefertigt und sind sehr flach. Die beiden großen Unterschiede liegen zum einen darin, dass die WIN-Brackets nicht digital entworfen werden, und zum anderen besteht das verwendete Material aus einer nicht-goldhaltigen Stahllegierung. Damit ist das WIN-System vergleichsweise preiswerter.

Die Vorteile des WIN-Systems

Während die Einrichtung der Incognito™-Apparatur komplett digital erfolgt, werden die WIN-Brackets durch den gesamten Herstellungsprozess manuell gefertigt. Sie werden nicht gegossen, sondern aus einem Metallpulver mit Laserstrahlen verdichtet. Da ihre Produktion ebenfalls individuell erfolgt und die Brackets damit eine flache Form mit großer Grundfläche aufweisen, haften sie sehr gut an den Zähnen und verfügen über eine niedrige Bruchrate. Damit bieten sie einen hohen Komfort mit geringen Beeinträchtigungen.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Schlitze (Slots) durch einen speziellen Schneideprozess eine hohe Präzision bieten und eine optimale Kontrolle ermöglichen. Durch die Anbringung der Brackets auf der Innenseite der Zähne ist die Lingualspange von außen nicht sichtbar. Sie eignet sich für alle Zahnfehlstellungen und hinterlässt keine erkennbaren Zahnschäden.

Haben Sie Fragen zum WIN-System oder zur Lingualtechnik? Dann kontaktieren Sie uns für einen Termin in unserer Praxis für Kieferorthopädie. Wir beraten Sie gerne.

neu-docsander-aesthetisch-2

Start typing and press Enter to search