Blog

IHR LÄCHELN BEGINNT HIER!

Behandlung von Zahn- und Kieferfehlstellungen

Patienten mit Kiefergelenksproblemen weisen oftmals auch Zahnfehlstellungen auf. Für ein harmonisches Kausystem ist ein Gleichgewicht zwischen Zahnstellung, Kiefergelenk und Muskelaktivität notwendig. Liegt eine Zahnfehlstellung vor, kann eine Verbesserung der Verzahnung wirkungsvolle Abhilfe schaffen. Eine Fehlstellung lässt sich mittels einer diagnostischen Vorbehandlung feststellen. Bei der Behandlung verfolgen wir das Ziel, die Kontakte der Zähne gleichmäßig zu gestalten, um Beschwerden und Schmerzen vorzubeugen. Sind Zahn- und Kieferfehlstellungen so weit ausgeprägt, dass es zu bedeutenden Beeinträchtigungen der Kieferfunktion kommt, dann empfehlen wir eine kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlung mit einer Operation.

In einer kieferorthopädischen Vorbehandlung mit festsitzenden Apparaturen wird die Zahnstellung dahin gehend korrigiert, dass ein gesicherter zusammenbiss nach der Operation gewährleistet wird. Nach der Operation folgt eine Nachbehandlung mit einer Feinstellung der Zähne. Eine kieferorthopädische Vorbehandlung ist auch unerlässlich bzw. bildet oftmals die Basis für eine prothetische Versorgung. Die sog. Präprothetik (vorgelagerte kieferorthopädische Therapie) ermöglicht eine maßgebliche Verbesserung einer prothetisch ungünstigen Ausgangssituation. Hierzu arbeiten wir interdisziplinär mit einer Zahnarztpraxis zusammen, die auf die Prothetik spezialisiert ist.