In

Dabei handelt es sich um Spezialschrauben, die in den Kieferknochen eingedreht werden, auch TAP (Temporary-Anchorage-Pin), TAD (Temporary-Anchorage-Device) oder Mini-Pin genannt. Da diese Schraube fest im Knochen verankert ist, kann sie als Widerlager für andere Zahnbewegungen genutzt werden. Nach Ende der aktiven Behandlung wird die Schraube einfach herausgedreht.