In

Die Vorschubdoppelplatte nach Prof. Dr. F. G. Sander (S-II-Apparatur) erlaubt bei geringer Belastung des Patienten gleichzeitig die Korrektur der Bisslage und die aktive Beeinflussung einzelner Zähne sowie der beiden Zahnbögen. Die Apparatur setzt sich aus zwei aktiven Platten für den Ober- und Unterkiefer zusammen. Mit der Vorschubdoppelplatte wird die Gesamtbehandlungszeit wesentlich verkürzt.