Lingualbrackets: verschiedene Systeme

In unserer Praxis verwenden wir die weit verbreiteten Lingualbrackets Incognito™ und WIN. Neben diesen beiden existieren noch weitere Bracketsysteme, die in der Lingualtechnik Einsatz finden.

Hierunter fallen beispielsweise die Systeme von ORMCO und FORESTADENT, die im Folgenden vorgestellt werden, um Ihnen einen kleinen Einblick in die Welt der LingualtechnikLingualtechnik zu bieten.

Die ersten Lingualbrackets: ORMCO

In den Siebzigerjahren entstanden die ersten Brackets, die auf der Zahninnenseite festgeklebt wurden. Da die Technik noch nicht ausgereift war, gestaltete sich das Anbringen der Apparatur als kompliziert und auch die Behandlungsergebnisse waren zunächst einmal bescheiden. Die Firma ORMCO spezialisierte sich auf die Fertigung von Bracketsystemen und rief eine Arbeitsgemeinschaft zusammen, um die Lingualtechnik zu verbessern.

Hierzu gehörte der Kieferorthopäde Dr. Craven Kurz, dessen Lingualbrackets 1976 in Produktion gingen, und mit denen er anschließend die ersten Patienten behandelte. Die Brackets entwickelten sich weiter, bis sie 1990 in der siebten Generation vorgestellt wurden. Sie gehören zu den ersten, die sich international verbreiteten. Mittlerweile führt das Unternehmen auch die STb Brackets, mit besserem Tragekomfort im Vergleich zu älteren Modellen.

2D-/3D-Brackets von FORESTADENT

Die 2D- bzw. 3D-Brackets wurden von J. Philippe entwickelt und erschienen 1984 auf dem Markt. Heute weisen sie eine einfache Konstruktion auf, wodurch sie direkt auf die Zähne geklebt werden können. Daneben sind sie sehr flach gebaut und daher für Patienten angenehm zu tragen. Die 2D-Brackets werden für einfache Behandlungsfälle, die 3D-Brackets wiederum für kompliziertere Fälle verwendet.

Am besten eignen sich die Lingualbrackets für kleine bis mittlere Behandlungen der Frontzähne. Da die Torque-Kontrolle (Drehmoment) eingeschränkt ist, empfiehlt sich das Bracketsystem bei höheren Qualitätsansprüchen eher als Kombination mit anderen Systemen.

Wenn Sie Fragen zu den Lingualbrackets oder zur Lingualtechnik in München haben, dann kontaktieren Sie uns gerne für einen Beratungstermin in unserer kieferorthopädischen Praxis.